Portugal. The Man (US) – 10 Jahre Arthole & tschüss!

Wann:
15. September 2017 um 20:00 – 16. September 2017 um 02:00
2017-09-15T20:00:00+00:00
2017-09-16T02:00:00+00:00
Wo:
KIFF
Tellistrasse 118
Aarau 5000
Portugal. The Man (US) - 10 Jahre Arthole & tschüss! @ KIFF | Aarau | Switzerland

Anlässlich der Veröffentlichung von „WOODSTOCK“ am 16. Juni begeben sich Portugal. The Man (US) in den kommenden Monaten auf ihre bislang größte Tournee und feiern mit uns den Geburtstag und Abschied von Arthole.

Portugal. The Man: Drei Worte oder eine Band, die für Arthole eine wichtige Rolle spielen. Mit den Jungs aus Alaska bespielten wir im Februar 2008 zum ersten Mal den grossen Saal im KIFF, tanzten zum ersten mal in der Zukunft durch die Nacht und stiessen gemeinsam auf Zacharys Geburtstag während ihrer Show im Mascotte an. Und nun kommen sie nach längerer Schweizer Bühnenabstinenz zurück. Zurück zu uns ins KIFF, um gemeinsam den Geburtstag und Abschied vom damals ungezähmten, heute familiären Kollektiv aus jungen Menschen zu feiern. Eine passendere Band gäbe es wohl kaum.

Die Exil-Alaska-Band, die heute in Portland lebt, hat schon viel gemacht: 60er-Rock, kleveren Pop, jedes Jahr ein Album. Vor allem aber haben sie es immer verstanden, Alt und Neu so zu transformieren, dass am Ende ein hyperkreatives, wunderbar windschiefes Destillat der Marke Eigengebräu entstand. Mit ihrer neuen Ohrwurm-Single „Feel it still“, die uns mit groovendem Carole-Kaye-Bass, euphorischen Bläsern und Gourleys nach Sonne lechzender Falsett-Stimme einen Schuss Zuversicht um die Ohren haut, kündet die Band nun abermals eine neue Zeitrechnung an. So sollen die Zuschauer im interaktiven Video zur Single versteckte Hilfsmittel finden und durch Anklicken die #theresistance-Bewegung mit Aktivitäten wie „Fight Fake News“ oder „Support Black Lives Matter“ unterstützen. Dieser Aktion voraus ging, dass Portugal. The Man ein komplettes Album schredderten, da sie aus aktuellem Anlass lieber „Musik schreiben wollten, die den Leuten die Sicherheit gibt, dass wir das, was viele US-Amerikaner durchmachen, gemeinsam durchstehen“.

Auf dem neuen, befreienden Eklektik-Pop-Album „Woodstock“ wird also in erster Linie Protest und Widerstand via funky Indie-Tanzmucke, Herz und Optimismus, gelebt.

Arthole in Zahlen:
10 Jahre – 150 Shows – 350 Künstler
viel Freude, Freundschaften und Liebe

Daniel

Tausendsassa und verantwortlich für alles hinter BAZiD! Trinkt gerne guten Espresso und vermisst Berlin auch wenn er sich im Aargau und Basel langsam heimisch fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest