8. Bildrausch Filmfest steht vor der Tür

Das Bildrausch – Filmfest Basel lädt vom 30. Mai bis 3. Juni wieder zu einer Reise in das Universum des innovativen Autorenfilms. Das «Festival der Festivals» » zeigt Schweizer Premieren von Werken, die an grossen internationalen Festivals für Furore sorgten und Entdeckungen, die mutig die Konventionen des Kinos herausfordern. Programmatisches Herzstücks ist der internationale Wettbewerb «Cutting Edge».

 

Paul Schrader ist Ehrengast des 8. Bildrausch – Filmfest Basel, Lav Diaz gestaltet den Festivaltrailer

Paul Schrader
Paul Schrader

In Spezialprogrammen wird der Bildrausch-Gedanke vertieft. Ein vielschichtiges Rahmenprogramm mit Filmemachergesprächen, Podiumsdiskussionen, Workshops, künstlerischen Interventionen, Film-Karaoke und Konzerten ergänzen das Fest für den Film. Auf der Gästeliste der letzten Jahre finden sich so klingende Namen wie Bruno Ganz, Terence Davies oder Lav Diaz. Es ist denn auch der philippinische Regisseur, der den aktuellen Festivaltrailer gestaltete. Die achte Bildrausch-Ausgabe verspricht mit dem amerikanischen Kultregisseur und Autor Paul Schrader («Taxi Driver») wiederum ein hochstehendes und spannendes Filmfest. Weitere Programminhalte werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Hommage an Paul Schrader

Lav Diaz (Quelle: Wikipedia)
Lav Diaz (Quelle: Wikipedia)

Wenn ein Regisseur und Autor sich mit spirituellem Hunger, menschlichen Abgründen, Verdammnis und Erlösung auskennt, dann ist es Paul Schrader. «Taxi Driver», sein von Martin Scorsese verfilmtes Drehbuch, katapultierte ihn 1976 ins Scheinwerferlicht von New Hollywood. Es folgten mehr als 20 eigene Regiearbeiten, darunter «Blue Collar», «American Gigolo», «Mishima» und «Light Sleeper», sowie die Drehbücher zu «Raging Bull», «The Last Temptation of Christ» oder «Bringing Out the Dead». Wie kaum einem anderen amerikanischen Filmemacher seiner Generation gelingt es dem Chronisten der Einsamen und Leidenden, immer neue Brücken zwischen dem radikalen Autorenfilm und Hollywoods Starsystem zu schlagen.

Was sein weitreichendes Werk auszeichnet ist ein unermüdlicher Wille zur Auflehnung, der ihn mit seinen stets getriebenen Figuren verbindet, ganz gleich ob sie sich mit Schuld und Sühne konfrontiert sehen, sich gegen innere Qualen und äusseren Druck zur Wehr setzen müssen oder sie das ewige Bestreben nach Höherem antreibt. Erste Anzeichen seiner eigenwilligen Methode liessen sich bereits in seinen Lehrjahren als Filmkritiker und –theoretiker erkennen, nicht zuletzt auch in dem Buch «Transcendental Style in Film».

Das Bildrausch-Spezialprogramm spannt den Bogen von Schraders frühen Filmen bis hin zu seinem neuen Meisterwerk «First Reformed», dessen Hauptfigur – der von Ethan Hawke gespielte Priester Ernst Toller – 40 Jahre später scheinbar nahtlos an die innere Zerrissenheit des Taxifahrers Travis Bickle anknüpft. Die Schweizer Premiere von «First Reformed» ist Teil des Wettbewerbs «Cutting Edge».

Paul Schrader wird vom 30. Mai bis zum 3. Juni in Basel anwesend sein und persönliche Einblicke in sein Werk gewähren.

Eine kleine Geschichte des Kinos, erzählt von Lav Diaz

«Die Filmkunst ist erst hundert Jahre alt. Eine so junge Kunst hat noch viel zu lernen», sagt Lav Diaz und macht dies in seinem Trailer gleich selber vor. Der philippinische Regisseur, der letztes Jahr als Teil der internationalen Jury in Basel weilte, beschenkt das noch junge Bildrausch – Filmfest Basel und sein Publikum mit einem schwarz-weissen Kürzestfilm, der für einmal mit überraschend schneller Schnittfolge doch ganz in der Tradition seines eigenen magischen Realismus und im Geist des Festivals steht.

 

Hintergrund

Bildrausch Filmfest
Bildrausch Filmfest

Das Bildrausch – Filmfest Basel wurde 2011 vom Verein Le Bon Film unter der Leitung von Nicole Reinhard und Beat Schneider, dem Direktionsteam des Stadtkinos Basel, aus der Taufe gehoben. Das Festival, das inzwischen vom Verein Bildrausch getragen wird, präsentiert in einem internationalen Wettbewerb und mehreren Spezialprogrammen Filme im Grenzbereich von Arthouse und Kunst. Narrative Risikobereitschaft und die ungezähmte Lust am Visuellen kennzeichnen die ausgesuchten Werke. Das Rahmenprogramm lotet mit Konzerten, Installationen und Ausstellungen Schnittstellen im performativen Bereich aus. Bildrausch will eine inspirierende, charmante und familiäre Atmosphäre für die Begegnung der Künste schaffen und den Austausch zwischen Publikum, Filmschaffenden und den Medien fördern.

Die 8. Ausgabe des Bildrausch – Filmfest Basel findet vom 30. Mai bis 3. Juni 2018 statt.

Daniel

Tausendsassa und verantwortlich für alles hinter BAZiD! Trinkt gerne guten Espresso und vermisst Berlin auch wenn er sich im Aargau und Basel langsam heimisch fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest