Neues vom Bildrausch Filmfestival Basel

Bildrausch widmet mit Clio Barnard einer der wichtigsten britischen Regisseurinnen der Gegenwart eine Hommage und bringt ihr kunstvolles Opus erstmals in die Schweiz. Seit ihrem fulminanten Kinodebüt «The Arbor» im Jahr 2010 umkreist sie die unerbittliche Schicksalshaftigkeit ihrer Heimat Yorkshire mit semidokumentarischem Blick und zärtlicher Nähe zu den Menschen. Clio Barnards neuster Spielfilm «Dark River» steht im internationalen Wettbewerb «Cutting Edge».

 

Rethinking Transcendental Style

Eine eigene filmische Sprache angesichts verwischter Entwürfe von Identität, Erinnerung, Zeit und Geschichte: Ruth Beckermanns Politik der Bilder stellt sich vor. Bildrausch ehrt die brillante österreichische Essayistin und Trägerin des Bildrausch-Rings der Filmkunst 2016 mit einer Hommage und eröffnet mit ihrem Oeuvre den in Zusammenarbeit mit Jean Perret geschaffenen «Gedanken/Raum». Ruth Beckermanns neuster Dokumentarfilm «Waldheims Walzer» steht im internationalen Wettbewerb «Cutting Edge».

Bereits angekündigt wurde die Hommage an Paul Schrader. Das Spezialprogramm «In the Hands of an Angry God» spannt den Bogen von den frühen Filmen des amerikanischen Kultautors und –regisseurs bis hin zu seinem neuen Meisterwerk «First Reformed», das im internationalen Wettbewerb «Cutting Edge» präsentiert wird. Paul Schrader spricht in Basel zudem über «Rethinking Transcendental Style».

Daniel

Tausendsassa und verantwortlich für alles hinter BAZiD! Trinkt gerne guten Espresso und vermisst Berlin auch wenn er sich im Aargau und Basel langsam heimisch fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest