Paul Schrader erhält den ersten Ehrenpreis für visionäres Filmschaffen

Bildrausch verleiht in diesem Jahr erstmals den Ehrenpreis für visionäres Filmschaffen. Der grosse Hollywood-Autor Paul Schrader wird die Auszeichnung am Sonntag, 3. Juni 2018 um 20:15 Uhr im Rahmen der Preisverleihung des internationalen Wettbewerbs «Cutting Edge» und der Abschlussfeier des Festivals entgegennehmen. Laudator ist der deutsche Regisseur Dominik Graf.

«Paul Schraders Verdienste als Regisseur, Drehbuchautor und Kritiker sind wegweisend, sein unbedingter Einsatz als Verfechter und Herausforderer einer avancierten Filmkultur beispiellos. Nicht nur als einer der Vordenker des New Hollywood, sondern auch in den Jahren danach hat Schrader die amerikanische Kinolandschaft abwechselnd erschüttert und erneuert. Der erste Bildrausch-Ehrenpreis für visionäres Filmschaffen geht an Paul Schrader als Zeichen der Hochachtung, des Respekts und der Dankbarkeit des Festivals für seine immerwährende Herausforderung des Kinos», sagen die Festivalleiter Nicole Reinhard und Beat Schneider zu ihrer Entscheidung.

Der Ehrenpreis für visionäres Filmschaffen soll künftig in unregelmässigen Abständen an Persönlichkeiten des internationalen Kinos verliehen werden, die sich auf besondere Weise für den Autorenfilm und die Filmkunst verdient gemacht haben.

Daniel

Tausendsassa und verantwortlich für alles hinter BAZiD! Trinkt gerne guten Espresso und vermisst Berlin auch wenn er sich im Aargau und Basel langsam heimisch fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest