Theaterpremiere „Terror – Der Prozess“ im Bad. Bahnhof

Gestern war ich seit langem endlich mal wieder an einer Theaterpremiere. Die Förnbacher Theater Company hat im gleichnamigen Saal im Badischen Bahnhof das Stück „Terror – Ihr Urteil“ aufgeführt. Es geht im Grunde nur um den Prozess gegen einen Piloten der deutschen Bundeswehr. Am Ende muss das Publikum ein Urteil fällen – schuldig oder unschuldig. That’s it! Nicht mehr und auch nicht weniger.

 

Da wird es dann kompliziert. Vor allem dann, wenn man voreingenommen ist. Und auch ich hatte mein Urteil schon lange vor der Premiere gefällt. Nur ist es wie mit den meisten Dingen im Leben nicht ganz so einfach. Das Stück des deutschen Autoren Ferdinand von Schirach wurde mit fachlicher Unterstützung von Peter Zihlmann (Gerichtspräsident a.D., Autor und Justizkritiker)  für das Schweizer Publikum angepasst bzw. erklärend aufgeführt. Was der Tatsache geschuldet ist, dass deutsches Recht ein wenig anders ist.

Minimalistisches Theater auf kleiner Bühne

Theaterpremiere Terror Ihr Urteil
Falk Döhler: Lars Koch / Helmut Förnbacher: Verteidiger / Foto: Dauren Bakimbayev

Worum geht es also? Ein Flugzeug mit 164 Passagieren wird auf dem Weg von Berlin nach München von Terroristen entführt. Ziel ist dadurch nicht der Flughafen sondern die ausverkaufte Allianz Arena – es findet wohl ein Länderspiel statt. So weit so schlimm. Der junge Pilot Major Koch (gespielt von Falk Döhler) erhält beim Abfangen den ausdrücklichen Befehl nicht zu schießen. Letztendlich entscheidet er sich den Befehl zu verweigern und holt das entführte Flugzeug mit einer Rakete vom Himmel und tötet damit alle Insassen. Klarer Fall – er wählte das geringere Übel. Ich habe das auch gedacht und in dem Wissen abstimmen zu müssen ob er schuldig ist oder nicht bin ich in die Vorstellung. Ich hatte nur bedenken das mir das Stück nicht gefallen würde. Zum Glück war das Gegenteil der Fall.

In der Schweiz ist es so das in solchen Fällen geklärt ist, was zu tun ist.  Und auch ich würde ähnlich handeln. Respekt an die Förnbacher Theater Company und auch an Ferdinand von Schirach. Das Theater wurde in der Tat zum Gerichtssaal und das Publikum wurde zu Richtern. Meine Bedenken mir selbst gegenüber waren schon beim betreten des Saales ausgeräumt. Das Theater im Badischen Bahnhof hat (für mich) soviel Charme und das Publikum war zum Glück zum Teil auch jung. Ja, ich weiss – Achtung Vorurteil: Ins Theater gehen eh nur alte Menschen. Das ist zum Teil so aber eben nicht nur. Vor allem sollten sich wirklich mehr Junge Leute ins Theater wagen. Es ist toll! Und in Stücken wie diesem, wird das vom Smartphone vernebelte Oberstübchen endlich mal wieder angeregt. Man wird auch nicht mit Fragen allein gelassen. Die Schauspieler bewegen sich in der Pause und danach im Foyer und man kann sie ohne weiteres ansprechen, sie beissen nicht.

Eine erfolgreiche Theaterpremiere

Theaterpremiere Terror Ihr Urteil
Michèle Bielser: Franziska Meiser / Kristina Nel: Staatsanwältin / Foto: Dauren Bakimbayev

Alles in allem war ich am Ende überrascht von meinem eigenen Urteil. Das Publikum hat in der Tat und zu Recht ausdauernden Applaus gespendet. Den sechs Schauspielern gelingt es diese Gerichtsverhandlung mit leben und vor allem auch kurzweilig auf die Bühne zu bringen. Sie regen zum Nachdenken an und das alleine zählt. Schade das ich im Anschluss keine Zeit hatte mich der Diskussionsrunde im Foyer anzuschliessen.

Ich werde wohl in Zukunft öfter mal das Natel, den Fernseher oder PC abschalten und mich ins Theater setzen. Vielleicht wird ja noch ein echter Theaterliebhaber aus mir. Die nächsten Vorstellungen  von „Terror – Der Prozess“ wie auch alle anderen Stücke der Förnbacher Theater Company findet Ihr in unserem Veranstaltungskalender. Man sieht sich!

Daniel

Tausendsassa und verantwortlich für alles hinter BAZiD! Trinkt gerne guten Espresso und vermisst Berlin auch wenn er sich im Aargau und Basel langsam heimisch fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest